> Liris Beautywelt

Dienstag, 29. Juli 2014

[NOTD] Summer Look

Ich habe wohl meinen Sommer-Nagellack 2014 gefunden!
Oder zumindest einen davon... 

Yves Rocher - Vernis Brillance
Rose Cocktail

Ein wirklich toller Nagellack und nicht nur die Farbe hat mich überzeugt!


Base: ORLY Tough Cookie
Topcoat: Sally Hansen Insta-Dri

Yves Rocher verspricht "eine intensive Farbe" und ein Lack mit "bis zu 7 Tage Halt".
Bei einem Test mit 20 Damen, hat der Lack laut YR im Durchschnitt 5 Tage gehalten.

Inhalt: 5,5 ml
Preis: 7,90 € (Aktion 3,95 €)
Derzeit in 4 verschiedenen Farben erhältlich.
Bezugsquellen: im Yves Rocher Online Shop oder auch in Yves Rocher Stores

Ich mag das Fläschchen. Schlicht, genau die richtige Größe und der Inhalt von 5,5 ml finde ich perfekt. Eine Menge, die für genügend Lackierrunden reicht und zudem hat man auch noch gute Chancen den Lack mal aufzubrauchen.

Der Pinsel ist oval gebunden. Im Vergleich mit anderen Nagellackpinsel ist er nicht nur breit sondern auch recht dick. Die Spitze ist gerade geschnitten. Ich mag es hier lieber, wenn der Pinsel an den Ecken abgerundet ist. Aber auch mit dieser Form des Yves Rocher Lackes lässt es sich sehr gut lackieren.

Die Deckkraft ist der Hammer. Eine Schicht ist vollkommen ausreichend.
Jedoch muss man bei dem Lackieren recht zügig vorgehen, denn die Konsistenz ist sehr cremig und trocknet super schnell.

Je nach Lichteinfall wirkt der Lack von korallig, über ein sattes Rot bis hin zu rot mit leichtem orangefarbenen Einschlag. In der Flasche ist es ein hübscher Himbeerton.
Der Lack besitzt ein Cremefinish und enthält weder Glitzer noch Schimmer.

Schon beim Lackieren erinnert mich der Lack sehr an die derzeit so beliebten UV-Nagellacke.

Die Haltbarkeit hat mich jedoch nicht ganz überzeugt. Nach 3 Tagen musst ich schon ablackieren, da die ersten Ecken abgesplittert sind.

Das Ablackieren funktionierte mehr oder weniger gut. Wie es oft bei rotem Lack der Fall ist, schmierte auch dieser. Hielt sich jedoch mehr oder weniger in Grenzen.



Diese Farbe kann ich mir auch sehr gut zu gebräunter Haut vorstellen.
Ich werde meiner Haut in der nächsten Zeit noch etwas Sonne gönnen...

Fazit:
Diese Reihe der Yves Rocher Nagellacke kannte ich bisher gar nicht, und bin jetzt nicht abgeneigt. Auch wenn die Haltbarkeit auf den Fingernägeln länger sein könnte, hat mich die Deckkraft und das Finish überzeugt!
Werde mir daher mit Sicherheit weitere Farben anschauen...


Wie gefällt euch der Lack??
Was ist eure Sommerfarbe 2014 für die Nägel??
_______________________________________________________________________________

Freitag, 25. Juli 2014

[Review] La Roche-Posay - Hydraphase Intense Riche

Meine Gesichtshaut hat sich in den letzten Wochen und Monaten etwas geändert. Hatte ich immer das Gefühl, ich benötige etwas gegen unreine Haut, nicht zu viel Pflege... - darf es inzwischen doch etwas "mehr" sein.
Dies hatte ich auch meiner Schwägerin in spe erzählt und sie hat mir aus der Apotheke folgende Creme von La Roche-Posay mitgebracht:


Hydraphase Intense Riche
Zell-Vernetzungs-Technologie
Intensive Feuchtigkeitspflege mit Lanzeitwirkung

Hierbei handelt es sich um meine erste Gesichtscreme dieser Marke.

La Roche-Posay sagt/verspricht folgendes:

"Zell-Vernetzungs-Technologie: Die entscheidende Entdeckung für die Hydration der Haut. Durch die optimale Vernetzung der Zellen in der Epidermis wird ein langanhaltende Hydration gewährleistet.
Die Formel mit fragmentierter Hyaluronsäure wirkt zweifach:
- spendet der Haut intensive Feuchtikeit
- kräftigt den Zellzusammenhalt, um die Feuchtigkeit lang anhaltend in der Haut zu speichern.
Ergebnis: 24h intensive Feuchtigkeitsversorgung. Die Haut bleibt langanhaltend zart und geschmeidig.
Der Pumpspender verhindert Lufteintritt und sorgt somit für den Schutz und die Haltbarkeit der Textur."


Mit Thermalwasser aus La Roche-Posay
Paraben-free
Inhalt: 50 ml
Preis (UVP): 21,50 €
Bezugsquellen: Apotheken, Online-Apotheken
Inhaltsstoffe:
Aqua / Water • Glycerin • Butyrospermum Parkii Butter / Shea Butter • Dimethicone • Polyethylene • Paraffinum Liquidum / Mineral Oil • Cetyl Alcohol • Urea • Glyceryl Linoleate • Peg-100 Stearate • Glyceryl Stearate • Pentylene Glycol • Stearic Acid • Carbomer • Glyceryl Acrylate/Acrylic Acid Copolymer • Glyceryl Linolenate • Glyceryl Oleate • Triethanolamine • Disodium Edta • Hydrolyzed Hyaluronic Acid • Xanthan Gum • Polysorbate 60 • Tocopheryl Acetate • Caprylyl Glycol • Parfum / Fragrance

Meine Meinung:
Das Verpackungsdesign gefällt mir sehr gut. Ein Pumpspender, der auf dem Kopf steht. Hygienischer und effizienter geht es ja gar nicht. Es kommt keine Luft an die Creme, man muss nicht mit den Fingern in das Produkt und dadurch, dass die Creme über Kopf steht, läuft diese auch immer super nach unten.


Ich benutze die Creme lediglich morgens und meine ersten Befürchtungen, die Creme wäre zu reichhaltig, haben sich jedoch nicht bewahrheitet.
1,5 Pumpstöße reichen für Gesicht und Hals vollkommen aus.
Die Creme, welche von der Textur her leicht an ein Fluid erinnert, lässt sich sehr gut verteilen und zieht zudem schnell ein. Nach ca. 20 Minuten Wartezeit kann ich Foundation oder Puder auftragen. Somit eignet sich die Creme auch gut als MakUp Unterlage.
Der Duft ist, wie man von einer Apotheken-Creme erwarten kann, recht neutral und schon direkt nach dem Eincremen, nehme ich diesen nicht mehr wahr.


Meine Haut fühlt sich nach dem Cremen wirklich toll an. Die Hydraphase Creme lässt meine Haut nicht fettig wirken, es spannt nichts und meine Haut ist weich und gepflegt.
Für alle, die feuchtigkeitsarme Haut haben, jedoch auch ab und an mit fettiger Haut kämpfen, denen kann ich diese Gesichtspflege definitiv empfehlen.

Benutzt ihr Produkte von La Roche-Posay??
Wenn ja, was könnt ihr empfehlen??
_______________________________________________________________________________

Mittwoch, 23. Juli 2014

[Blogparade] - Brazilian Look

Schon vor Wochen erreichte mich eine Mail, in der Yves Rocher zur Blogparade aufrief.
Irgendwie geriet dies aber in Vergessenheit...
Gestern kam dann ein Reminder, dass die Blogparade verlängert wurde und da ich eh mitmachen wollte, kommen heute meine Fotos zum Brazilian Look!

Was fällt einem zu Brasilien zuerst ein?
Natürlich GRÜN, BLAU und GELB - die Farben der Landesflagge!

Mein Look ist definitiv nichts für einen Shopping-Trip oder Kinoabend.
Aber für ein Public Viewing zur WM wäre dieser sicher tragbar gewesen...


Da die Landesfarben schon sehr auffällig sind, habe ich Augenbrauen und den Lidstrich am Oberlid sehr dezent gehalten.

Auf meiner anderen Gesichtshälfte wollte ich super-kreativ sein, was jedoch etwas in die Hose ging.
Vorenthalte möchte ich euch das Ergebnis jedoch auch nicht.
Als Vorlage diente der Brazuca - der offizielle WM 2014 Ball von adidas.


Najaaaa, mit sehr viel Fantasie...
Aber wer entwirft denn auch solch ein doofes Design?!?
Die Umsetzung des "Slipeinlagen"-WM Balls von 2006 wäre sicher einfacher gewesen. *smile*


Die Wangen habe ich mit einem peachy-orangefarbenen Lidschatten betont, ausgeblendet mit dem Lidschatten in gelb, welchen ich auch im Innenwinkel trage.

Benutzte Produkte:


* NYX Long Pencil Eye - black
* essence Lidschatten - blockbuster
* technic Lidschattenpalette - brights
* Yves Rocher Mascara Sexy Pulp - black
* Yves Rocher Sonnenpuder-Duo
* Wynie Lidschattenpalette - blau
* p2 Wimpernzange
* Yves Rocher Radiant Youth Corrector Pen
* technic Eyeshimmer Stick - blau
* technic Eyeshimmer Stick - orange
* NYX Slide on - esmeralda
* NYX Slide on - sunrise blue
* NYX Jumbo Eye Pencil - milk
* Yves Rocher Youthful Glow Foundation - beige 100
* Yves Rocher Perfect Primer - 01 rose

Die Blogparade läuft nun bis zum 29.07.2014 - also noch genug Zeit um mitzumachen!
Zu gewinnen gibt es auch etwas.
Alle Infos hierzu, findet ihr auf dem Blog von Yves Rocher.
_______________________________________________________________________________

Montag, 21. Juli 2014

[AOTD] Mini Festivalfeeling #2

Als ich noch jünger war (sprach die Oma), bin ich immer mal wieder gerne auf Festivals gegangen.
Rock am Ring und Wacken waren hier wohl unter anderem die Größten.
In den letzten Jahren hat sich in Sachen Festivals leider nichts mehr ergeben und auch Konzerte kommen viel zu kurz...

Vor Monaten fragte mich meine Mama, ob ich denn mit ihr zu einem BossHoss Konzert gehe.
Ich mag deren Musik und fand den Gedanken direkt toll, mal wieder wenigstens ein klein bisschen "Festivalfeeling" zu genießen.

Am Samstag war es dann soweit...
In Obernburg fand das Erste mamuku (Main Musik Kulur Festival am Fluss) statt. Von Freitag bis Sonntag rockten 12 Bands und Musiker die Bühne.
Unter anderem auch mit dabei: Nena, Glasperlenspiel, Sharron Levy und die Antenne Bayern Band.
Für Samstag hatten wir Karten und hier spielten: Rauschenberger (welche wir jedoch verpassten), Luxuslärm, Revolverheld und natürlich The BossHoss!

Luxuslärm haben wir nur eher nebenbei mitbekommen, waren jedoch recht gut.
Absolut positiv überrascht war ich von Revolverheld - tolle Musik, lustige Band. Ich war perfekt unterhalten und kann Revolverheld LIVE nur empfehlen.
An BossHoss hatte ich wohl etwas zu große Erwartungen. Die Band war zwar gut, hat gerockt, ich war jedoch irgendwie nicht so "geflasht", wie man es von Bands auf Konzerten oft ist und auch sein sollte.


Tasche & Lederarmband H&M // Ohrhänger, Ringe & Kette Primark // Sonnenbrille Ray Ban

Auf einem Festival muss es praktisch sein, daher habe ich mich für eine Umhängetasche entschieden.
Dieses Exemplar von H&M hat schon sehr viel mitgemacht und ist perfekt für solch einen Tag, denn die Tasche ist leicht und bequem.
Leider kann man die Handtasche nur mit einem Druckknopf verschließen, daher habe ich  mich für eine Tasche in der Tasche entschieden, somit herrscht Ordnung und mein Geldbeutel sowie alle wichtigen Dinge sind nochmal durch einen Reißverschluss geschützt.


Handtaschenorganizer Privat // Avène Thermalwasserspray // Gelbeutel BREE // MakeUp-Täschchen MAC // Sonnenbrillencase Guess // Smartphone LG Nexus 4

An Kosmetik, hatte ich neben dem Avène Thermalwasserspray, noch folgendes dabei:


Pinsel everyday minerals // Manhattan Soft Compact Powder // Deo Balea Sensitive // Handcreme Neutrogena // Nagelfeile p2 // essence oil-control paper // Lippenstift Rimmel vintage pink // Neutrogena MoistureSmooth bright berry & sweet watermelon // Taschenspiegel Privat

In Sachen Schmuck hatte ich mich für Gold und Schwarz entschieden und gerade bei Festivals finde ich - hier darf es gerne etwas mehr und auffällig sein!


Armband H&M // Ohrhänger, Kette & Ringe Primark // Armbanduhr Guess // Sonnenbrille Ray Ban

Der Nachmittag / Abend auf dem mamuku war toll und ich bin wieder etwas auf den Festival-Geschmack gekommen!
Hätte Lust auf mehr...

Wart ihr dieses Jahr auf einem Festival??
Oder steht noch eins auf dem Plan??
_______________________________________________________________________________

Freitag, 18. Juli 2014

[Review] A-DERMA - Lippenbalsam

Strapazierte Lippen kenne ich normal nur im Winter.
Vor ca. 2 Wochen hatte ich jedoch mit fürchterlich trockenen und zum Teil sogar juckenden Lippen mit kleinen "Pickelchen" zu kämpfen (nein, kein Herpes - ich vermute es war u. a. eine Allergie), auch meine Ecken waren leicht eingerissen. Braucht kein Mensch sowas...

Also habe ich in meinem Lippenpflegekistchen gewühlt, auf der Suche nach einem Produkt, welches nicht durch Geruch/Geschmack überzeugt, sondern durch reine Pflege.
Und ich wurde fündig:


A-DERMA Lippenbalsam
Intensiv regenerierend
Beruhigt und schützt

Diesen Lippenbalsam hatte ich vor langer Zeit einmal in einer Glossybox. Die Marke ist und war mir total unbekannt.
A-DERMA kommt aus dem gleichen Hause wie u. a. Avène und Rene Furterer.

Das sagt A-DERMA:
"Schutz und Pflege für strapazierte Lippen mit Rhealba Hafermilch.
Die besonders sanfte und beruhigende Formulierung des A-DERMA Lippenbalsams auf der Basis von Rhealba Hafermilch hydratisiert und nährt zarte und strapazierte Lippen. Die cremige Textur hinterlässt einen lang anhaltenden Schutzfilm, der die Hautbarriere von Angriffen von außen schützt. Die so geschützten und beruhigten Lippen werden wieder weich und geschmeidig."

Ohne Duftstoffe // Ohne Parabene // Hypoallergen // Nicht komedogen


Inhalt: 15 ml
Preis: ca. 7,90 €
Bezugsquellen: Apotheken, Online-Apotheken, Amazon
Inhaltsstoffe:
Paraffinum Liquidum, Ozokerite, Hydrogenated Vegetable Oil, Polyethylene, Avena Sativa Kernel Flour, Vp/Hexadecene Copolymer, Bht. Tocopheryl Acetate

Meine Meinung:
Ein wirklich tolles Produkt, welches meinen sehr irritierten Lippen super geholfen hat.
Dieser Lippenbalsam ist leicht gelig, aufgetragen auf den Lippen durchsichtig und hinterlässt ein glänzendes Finish auf den Lippen.
Ich habe den Balsam immer mit dem Finger aufgetragen, da ich diese abgeschrägten Tubenspitzen bei Lippenprodukten leider nicht mag.


Direkt nach dem Auftrag fühlen die Lippen sich gut gepflegt und weich an.
Geruchs- und geschmacksneutral ist diese Lippenpflege, was mir sehr gut gefällt.
Als Base für Lippenstift ist dieses A-Derma Produkt wohl etwas zu reichhaltig, da es sich sehr gut und lange auf den Lippen hält und nicht direkt einzieht bzw. verschwindet.
Nach ca. 5 Tagen waren meine Lippenproblemchen weg - ich bin begeistert und kann diesen Lippenbalsam uneingeschränkt empfehlen.
Das Tübchen hat direkt einen festen Platz in meiner Handtasche bekommen.


Kennt ihr Produkte von A-DERMA??
Könnt ihr etwas empfehlen??


enthält Affiliate Link
_______________________________________________________________________________
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...