Montag, 8. Oktober 2012

weiß = weiß = weiß ?!?

Für mich ist weißer Lidschatten mit das langweiligste, was es im Breich dekorativer Kosmetik gibt und lege da ehrlich gesagt auch nicht sooo viel wert auf die Marke etc.

Günstig ist gut, hauptsache "weiß" ist das Motto!

Weiß gibt es einfach mit Glitzer oder ohne - ENDE.

Oder???

Ich habe meine umfangreiche Sammlung nach weißen Lidschatten durchsucht und für euch geswatched.
Wie ich feststellen musste, besitze ich doch nicht sooo viele weiße Lidschatten. Die meisten davon sind aus Paletten.

*mit Blitz*

*ohne Blitz*

Die Swatches wurden alle auf einer Lidschattenbase mit Schimmerpartikel gemacht.

Tja, so "gleich" sind sich weiße Lidschatten dann doch nicht, musste ich feststellen.
Überhaupt was die Farbabgabe angeht unterscheiden sie sich sehr!!! Bei manchen musste ich locker 10x übereinander swatchen (7ter von links). Andere dafür gaben schon beim ersten Mal super Farbe ab (Nr. 6 von links - welcher derzeit zudem mein Liebling ist und fast täglich benutzt wird).

Auch was die Weißabstufungen angeht, geht so einiges...
reinweiß, alabasterweiß, blütenweiß, cremeweiß, kalkweiß, porzellanweiß, schneeweiß, wollweiß, kreideweiß, beigeweiß etc.
Und dann hätten wir natürlich noch die wahnsinnigen Unterschiede was Schimmer und Glitzer angeht!

*seufz*
Jetzt wird mir auch wieder bewusst, warum ich Lidschatten so verfallen bin. ;-) 

Weiß ist eben doch nicht einfach nur WEIß!!! 

Und so schauts bei allen anderen Farben (lila, grün, blau, braun etc.) auch aus (naja, vielleicht sogar noch bisschen extremer...).


- by the way -
Wusstet ihr, dass weiß für Sorgfalt, Hygiene, Frische, Unschuld und Reinheit steht??

_________________________________________________________________________________

Kommentare:

  1. Ich habe leider auch viel zu viele "doofe" Weiß-Töne. Das riiiichtig perfekte deckende Weiß (am besten matt) suche ich noch ^^

    AntwortenLöschen
  2. das ist eine tolle idee :) wirds das auch noch mit anderen farben geben? und: welches weiß ist den jetzt welches? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich nutze solche Töne nur mit Schimmer und dann im Innenwinkel als Highlight oder mal unter der Augenbraue. Ansonsten kommt es eher seltener zum Einsatz :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin fasziniert, was du für Weißton-Beschreibungen kennst. Da wär ich nie drauf gekommen. :D

    AntwortenLöschen
  5. Die Weißtöne sind wirklich recht unterschiedlich. Hätte ich so aus dem Bauch heraus gar nicht gedacht. Weiße Lidschatten finden sich in meiner Sammlung eigentlich gar nicht. Oder? Ich werd mal nachsehen. :)

    Lg

    AntwortenLöschen
  6. Ich musste mit Erschrecken feststellen, dass ich neben den üblichen weiß Tönen in großen Paletten keinen Einzigen besitze. Schande auf mein Haupt!
    Normalerweise nutze ich sehr wenig weiß und wenn, dann ärgere ich mich jedes Mal, dass ich nur so wenig gute Töne zur Auswahl habe.
    Irgendwann finde ich auch mal das perfekte Weiß für mich... Kräftig, strahlend, Matt. Hach!

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde weißen Lidschatten total spannend, da er meine Augen strahlen lässt und (meist fälschlicherweise :D) wach aussehen lässt, wenn ich ihn im Augeninnenwinkel auftrage. Ich wüsste keinen anderen Lidschatten, der einen solch großen Effekt hat.

    Unter der Braue finde ich weiß meistens zu hart. Dort greife ich lieber zu cremefarbenen Tönen.

    Schöner Post!

    AntwortenLöschen
  8. Echt interessant zu sehen das es zwischen weiß und weiß doch Unterschiede gibt.

    AntwortenLöschen