Donnerstag, 21. März 2013

Douglas-Shopping - oder doch nicht...

Gestern tingelte ich mit ein paar Freundinnen zur Douglas Umbau-Neueröffnung in Frankfurt/Main auf der Zeil.

Natürlich ganz vorn auf unserer "must see" Liste: Laura Mercier

Gibt es deutschlandweit doch nur ganz wenige Counter dieser Luxus-Marke, kann sich Frankfurt ab sofort zu den Glücklichen zählen.

Angefixt von Martha und ausgiebiger Beratung durch die Laura Mercier Dame war schnell klar - folgendes soll es werden:
Silk Cremé Foundation in peach ivory
und
Secret Brightening Powder in #1

Beides geben  lassen, ab zur Kasse, gezahlt und happy auf den Heimweg gemacht (gut, meine Endsumme von etwas über 100 € - incl. Givenchy Lippenstift / abzüglich 10% und 5 € Geburtstagsgutschein - hat mich doch etwas geschockt, aber Highend kostet nun mal sein Geld).

Auf der Heimfahrt in der Bahn wollte ich mich meiner neuen Produkte erfreuen und packte diese aus der Tüte.
Was stell ich fest???
...falsch... BEIDES FALSCH!

Die Foundation hatte ich in dem Farbton cashew beige (ganze 5 Farbtöne dunkler) im Tütchen und anstatt des Puders hatte ich einen Undercover Pot mit im Gepäck.

Ganz toll - Umtausch steht an...

Guter Dinge machte ich mich also heute in meiner kostbaren Mittagspause auf den Weg zu Douglas.
Müsste ja eigentlich schnell gehen - dachte ich.
Falsch gedacht!

Gezielt ging ich auf den Laura Mercier Counter zu, erklärte der freundlichen Mitarbeiterin (welche nicht zu Douglas, sondern zu Laura Mercier gehörte) was mir gestern passierte. Sie entschuldigte sich nett, gab mir meine beiden gewünschten Artikel und bracht mich zur Kasse.
Dort ging das Elend dann los:

Umtausch selbst wäre sicher ganz problemlos abgelaufen, wäre nicht der eine "neue" Artikel günstiger als der gestern falsch abgerechnete. Und das um ganze 12 €!
Fazit: Ich habe Geld gut!
Sollte ja kein Ding sein. Rausbuchen - reinbuchen = fertig!

Verwundert war ich dann aber doch, als die Zwischensumme von 30 Cent im  Kassendisplay auftauchte. *hmmm*
Kassiererinwechsel: Nr. 1 kam mit meinem Anliegen nicht weiter. (Warum ist das Kassenpersonal eigentlich immer so schlecht geschult?? Bei einem Umtausch oder einer Rückgabe erlebe ich es so gut wie nie, dass die Verkäuferin an der Kasse das ohne weitere Hilfe hinbekommt...)
Kassiererin Nr. 2 tippelte also weiter, verrechnet 10% Gutschein und nennt mir einen Gutschriftsbetrag. Damit war ich aber nicht zufrieden. Wollte die mich veräppeln?? Ich bekomme doch mehr zurück.
^^ Gesagt und schon mischt sich Kassiererin Nr. 3 von der Nachbarkasse ein. "Blablabla - das stimmt -blabla - das sagt die Kasse - blablabla".
Und nu kommt die spießige Buchhalterin raus (oder die Frau, die sich von einem Großkonzern nicht um Geld bescheißen lässt - auch wenn es sich nur um ca. 3,50 € handelt).
Ich bitte um einen Notizzettel und Stift. Ratz-fatz hatte ich im Kopf mein Guthaben ausgerechnet. Bisschen plus/minus und 10% von Betrag xyz bekommt man ja grad noch so hin...


Und *tadaaa* Dougi-Dame, du bist dran!!!
Erklär mir mal deine Kassenrechnung!
Inzwischen hätten wir Kassiererin Nr. 4 mit an Bord. Kassiererin Nr. 1 kassiert schon wieder an einer anderen Kasse. Nr. 3 mischt sich immer noch ab und an ein.
"Die Kasse macht das schon richtig..."

Anscheint dämmert es Kassiererin Nr. 4 dann langsam, dass da wirklich was nicht stimmt. Gibt es natürlich nicht zu und rennt aufgescheucht hinter der Theke rum.
Meine Mittagspause ist inzwischen fast rum und mir ist das alles langsam zu doof, also O-Ton von mir zu dem Kassiererinnen-Trio-Duo: "Wissen Sie was?? Ich lass die beiden Sachen da und nehm NIX mit! Buchen Sie einfach die zwei Artikel zurück und schreiben Sie mir das Geld meiner Douglascard gut."
Davon waren beide wohl mehr als begeistert, denn es gab keine Widerworte und Nr. 4 eilte sogleich los um die beiden falschen Artikel wieder zu holen, um sie erneut zurück zu buchen.
Dann ging es ganz schnell - naja, mehr oder weniger. Nachdem die Stornierung 2x falsch lief und von vorn angefangen werden musste und wir nochmals Kasse wechselten, leuchtete im Kassendisplay der richtige (bereits von mir im Kopf ausgerechnete) Erstattungsbetrag auf!
Erleichterung auf beiden Seiten.
Nur war der Finger von Kassiererin Nr. 2 etwas zu flink und tippte anstatt auf den Knopf für die Rückbuchung auf meine Douglascard auf den Knopf Barauszahlung.
*seufz* Wenn ich Bargeld möchte, gehe ich zur Bank...
Was solls, ich dachte mir nur *Gebt mir das Geld und lasst mich gehen.*! Ob das mit der Barauszahlung okay ist, wurde ich von Nr. 2 und Nr. 4 gar nicht mehr gefragt. Kundenservice lässt grüßen...
Zum Schluss musste ich nur noch nach Belegen fragen - freiwillig haben die dergleichen nämlich nicht rausgerückt.
Habe mich verabschiedet und RAUS!!!
Ach ja, kurz zuvor wurde mir von Kassiererin Nr. 4 mehrfach mitgeteilt, dass die Kasse das nicht kann, also mit dem richtigen Verrechnen etc. Hier frag ich mich - wie oft werden so dann Kunden beschissen, die evtl. nicht gleich im Kopf mitrechnen?!?? *autsch*

Und ich bin mir sicher, das war für laaaaange, lange Zeit mein letzter Besuch beim türkisen Riesen!
Ich werde gleich heute noch meine Douglascard kündigen und shoppe in Zukunft lieber bei kleinen Parfümerien, bei welchen noch Wert auf Freundlichkeit dem Kunden gegenüber und auch Service gelegt wird...

Laura Mercier werde ich nun vorerst nicht testen können, schad' drum, aber irgendwann komme sich sicher auch anderweitig an die Produkte!

Hattet ihr auch schon mal solche Erlebnisse bei Douglas??
Gibt es weitere "türkise-Einkaufstüten-Verweigerer" ??
_________________________________________________________________________________

Kommentare:

  1. Ohje das klingt ja echt furchtbar, kann mir aber auch vorstellen dass die eh wegen der Neueröffnung überfordert waren und vllt auch noch neu an der Kasse. Bei mir kommt es ganz darauf an in welchen Douglas ich gehe, habe einen in der Nachbarschaft da hab ich sogar ne benutze Creme ohne Kassenzettel umgetauscht bekommen weil ich darauf allergisch reagiert habe, kann man also nicht alles über einen Kamm scheren ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, die Filiale wurde ja nicht kpl. neueröffnet - den größten Douglas in Europa gibt's doch schon ne Weile auf der Zeil. ;-) Und gleich 4 Leute neu an der Kasse, das würde mich doch sehr wundern...

      Löschen
    2. Dann musst du wohl in Zukunft bei mir einkaufen gehen :D

      Löschen
  2. Nein, nicht bei Douglas. Da wurde meine Schwiegermama vor kurzem wie eine Schwerverbrecherin angeguckt, hat gesagt sie klaut nichts und ist wieder gegangen. Bei Kaufland ist uns letzte Woche was passiert. Wir wunderten uns über den hohen Betrag und schauten auf den Einkaufszettel. Da hat die gute Frau uns Pfand falsch berechnet. Bei 12 Flaschen in der Kiste hätte ihr das auffallen müssen. Wir haben 25 Euro zu viel bezahlt und an der Info haben wir 20 Minuten gestanden weil die Dame die die Rückzahlung vornahm nicht klarkam. XD

    AntwortenLöschen
  3. Ach du meine Güte...das lässt einen wirklich an der türkisenen Menschheit zweifeln...autsch!

    Bei uns in der Stadt kann man dort auch nicht einkaufen gehen, wenn man nicht "würdig" ist...ich kaufe, wenn überhaupt, nur beim Liebsten in der Stadt oder online.

    So sollten wir uns mal unseren Kunden gegenüber verhalten...unglaublich!

    AntwortenLöschen
  4. OMG :rolleyes:

    Und dann finden die sich noch immer so clever.. das nervt mich dann auch richtig -_-

    Da braucht man echt Geduld, aber ich hätte irgendwann auch gesagt, dass sie doch beides behalten sollen und ich hätte auch gesagt, dass ich dann lieber woanders (Ausland und Co) einkaufe.... Pff ._.

    Solche Nasen -_-

    AntwortenLöschen
  5. Ich gehe nur wg. NYX und Flormar zu Douglas ... ich finde den Service dort so mies, da bestelle ich lieber online. ^^"

    AntwortenLöschen
  6. Das war ja mal eine entspannende Mittagspause!
    So hat Douglas bestimmt schon viel Geld verdient, weil viele Kunden nicht nachrechnen!

    LG Olia

    AntwortenLöschen
  7. Oh Gott, das klingt ja echt nach einem schlimmen Besuch. Ich finde Fehler machen bzw mit Technik nicht umgehen können verzeihlich, aber in dem Ausmaß und und der Verhaltensweise nicht.
    Dass sie froh waren, als du ohne Produkte gehen wolltest, finde ich arg komisch....naja, wenn sie das Geld nicht brauchen, ne?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir recht - den Damen gegenüber war ich auch nicht unfreundlich oder dergleichen. Sie haben wirklich ihr Möglichstes versucht. Ärgerlich ist eben dieses "Kassenproblem" und da ist ja definitiv Douglas dran schuld... Dass die Verkäuferinnen dann etwas hibbelig werden ist nachzuvollziehen.
      Aber manche Aussagen bzw. gewisses Verhalten hätten sie sich doch sparen können. :-/

      Löschen
  8. Das klingt fast wie bei mir.
    Nur, dass ich nach 5 Minuten wieder kam, weil ich dachte, dass douglas mich mit dem Preis verars*chen will.
    Gleicher Duft, gleiche Menge, 15 Euro Unterschied. Douglas und Kaufhof liegen gegenüber. Nach 5 Minuten war ich bei douglas und sagte, ich wolle den Duft zurück geben (wie eingepackt, noch in der Folie, nicht mal berührt) und die weigert sich, das zurück zu nehmen, weil die das nicht müssen.
    Das ist mir klar, dass die das GESETZLICH nicht MÜSSEN, aber ich weiß, dass die das wohl aus KULANZ machen, um die Kunden nicht zu verlieren. (hab schon mal was zurück gegeben)
    Ich muss sagen, ich hab nen Riesen Aufstand gemacht, die Schlange hinter mir war lang und nachdem sie fragte, wieso ich das zurück geben will, habe ich ganz laut gesagt, dass es das bei Kaufhof gegenüber 15 Euro günstiger gibt. Lange Rede kurzer Sinn, sie wurde rot, hat noch was gefaselt, dass ich hier auch ne Probe bekommen hätte ... ich dachte ich höre nicht richtig... das war aber eine teure Probe habe ich dann noch gesagt, Geld wurde gutgeschrieben und plötzlich ging es doch. Ich finde Douglas auch nicht so prickelnd, was den Kundenservice angeht. Naja, manch einer würde sagen, bist selber Schuld, erst Preise vergleichen, dann kaufen. Nur bin ich durch Zufall an dem gleichen Duft vorbei gelaufen und als ich das gesehen habe, war ich echt stinkig, wie viel Aufschlag die eben mal auf den Duft machen und sich die Taschen schön mit Geld füllen. Ohne mich! :)

    Sorry, aber als ich das gelesen habe, habe ich mich in meiner Situation wieder gefunden, deswegen der lange Text :D

    http://alexandraplatz.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. ja krass. Das würd mich ja aufregen und genau wegen sowas bestell ich fast nur online. Ich mag Douglasläden einfach iwie nicht.

    AntwortenLöschen
  10. Och Mensch das war ja noch voll die Odyssee! Kaum zu fassen dass ein Umtausch si viele Probleme macht. Und dass sie dir wirklich keine Ware mitgeben wollten, kann ich echt nicht fassen. Man hätte ja auch erst auf deine Douglas Card buchen können und dann die neuen Produkte buchen...naja.
    Schade dass du jetzt vorerst nicht testen kannst. Bei Breuniger.com kann man aber online auch Laura Mercier bestellen, und da du ja die Farben jetzt weisst ist das vielleicht eine Option für dich.
    Ich hab übrigens gestern gleich noch in meine Tüte gelinst ob ich die richtige Farbe drin habe aber die Maccine hat mir das richtige gegeben ^^
    Aber platt war ich gestern trotzdem, mistige Erkältung, hätte sonst gerne noch weiter mit euch gestöbert.
    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja blöd gelaufen. Aber wenn die Kassentechnik das nicht hergibt, hätten die dir das eben in zwei Schritten verbuchen müssen. Erst Umtausch, dann Neukauf, fertig. Ganz ehrlich, sowas müssen die wissen.
    Ich würde mich an deiner Stelle bei der Filialleiterin beschweren, dass sie Kassenpersonal besser schulen soll.
    Und da mir das auch schon passiert ist, daß mir das Falsche eingepackt wurde, gucke ich mittlerweile grundsätzlich immer vor dem Bezahlen, ob das Richtige im Körbchen ist. Ist nervig, hilft aber.

    Meine Douglascard habe ich bereits vor fünf Monaten gekündigt und vermisse sie nicht. Zu Douglas gehe ich praktisch nur noch zum Testen oder wenn ich einfach nur gucken, aber nicht kaufen will. Falls mir mal wirklich was gefällt, was ich nur dort bekomme, kaufe ich auch dort, ansonsten ziehe ich aber die privat geführten Parfümerien vor.
    Und das war auch das letzte Event, auf dem ich war. Das war ja dermaßen schlecht organisiert und die waren dem Besucheransturm überhaupt nicht gewachsen. Der umgebaute Teil ist eh schon eng und bis auf den letzten Meter mit Aufstellern vollgestellt und dann noch die vielen Frauen (und die unnützen Männer, die vor den Make-up Aufstellern zusätzlich Platz wegnehmen.)

    Laura Mercier als Marke finde ich sehr interessant, aber ich schätze, daß ich meine zukünftigen Einkäufe dieser Marke dann an anderen Countern tätige. Ich komme dieses Jahr noch in in genug Städte mit nem Counter.

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube, das kommt aber auch ziemlich auf die Filiale und die Mitarbeiterinnen an. Ich habe zu Schul-/Studiumszeiten selbst ein paar Jahre immer in der Adventszeit als Aushilfe in einer kleineren Douglas-Filiale gearbeitet, und da waren die Mitarbeiter meistens fit und nett zu den Kunden. Die Chefin hat da ziemlich Wert drauf gelegt. Denn sowas, das du erlebt hast, geht gar nicht - weder bei Douglas noch auf der Post oder im Supermarkt!

    AntwortenLöschen