Samstag, 4. Januar 2014

[Shopping + Review] Olaz Regenerist - CC Complexion Corrector

Ich bin ein "Verpackungsopfer"!
Ganz nach dem Motto: Die Optik zählt!

Schon lange schleiche ich um solche Produkte herum...
Creme, Base oder auch Foundation, welche wie eine Spirale in der Verpackung zum hingucken einläd' und ich am liebste sofort auf dem Pumpspender rumdrücken möchte.
Ich wollte mir aus den Staaten schon ein Stila Produkt mitbringen lassen, bzw. habe immer wieder die Produkte von Olay (wie Olaz u. a. in UK un den Staaten heißt) bewundert.
Nun wurde ich, dank TV Werbung, schwach und habe mir den in Deutschland NEU auf den Markt gekommenen CC Complexion Corrector der Olaz Regenerist Reihe gekauft.


Das sag Olaz:
Unsere erste CC Cream mit 3 Phasen. Perfektioniert die Haut sofort und langfristig.
Innovative Anti-Ageing Pflege.
Feuchtigkeitspflege mit LSF 15 + Anti-Ageing Serum + Leichtes Make-up
Wirkung: gleicht den Hautton aus, reduziert das Erscheinungsbild von Falten, dunkle Flecken sind weniger sichtbar.
Produkteigenschaften: die leichte Textur zieht schnell ein, parfümfrei.
Technologie: 3 Phasen in einer CC Cream, Feuchtigkeitspflege mit UVA/UVB Schutz (mindert Pigmentflecken - weiße Phase), Anti-Ageing Serum (reduziert feine Linien - klare Phase), leichtes Make-up (perfektioniert sofort den Teint - beige Phase)
Ergebnisse: Soforteffekt - Die Haut ist mit der Feuchtigkeit versorgt und der Hautton mit einem leiten Make-up für jeden Tag perfektioniert. Nach 2 Wochen - Das Erscheinungsbild von Falten ist reduziert. Nach 8 Wochen - Dunkle Flecken sind weniger sichtbar.
Anwendung: Jeden Tag nach der Reinigung gleichmäßig auf Gesicht und Hals auftragen. Auch als Unterlage für zusätzliches Make-up geeignet. Für normale, trockene und Mischhaut geeignet.
Achtung - Augenkontakt vermeiden!


Die CC Cream gibt es in 2 Farbtönen. Einmal für Helle Hauttypen und dann noch für Mittlere Hauttypen.
Ich habe sofort nach der für helle Haut gegriffen und in die Verpackung geschaut. Sah' auf den ersten Blick sehr gut aus, nicht zu dunkel (wie man es ja leider doch oft von "hellen" Produkten kennt) und habe somit auch gleich diese gekauft.

Fakten
Inhalt: 50 ml
Haltbarkeit nach den Öffnen: 12 Monate
Preis: 19,95 € (bei dm)
Erhältlich: bei diversen Drogerien wie dm, Rossmann, Müller etc. und Kaufhäusern wie Galeria Kaufhof, Karstadt usw.

Verpackung:
Schlichter, durchsichtiger Plastikflakon mit schwarzem Pumpkopf und durchsichtiger Kappe. Der Inhalt ist in Form einer "archimedischen Schraube" (O-Ton meines Freundes) in die Verpackung gefüllt.

Mein Fazit:
Handrücken-Test: Der erste Pumpstoß auf meinem Handrücken gefiel mir sehr gut und er passte so toll zu meinem Hautton.

Auch nach dem ersten, leichten Verreiben war noch alles sehr vielversprechend.


Nachdem ich dann aber das Produkt in die Haut eingearbeitet hatte, dunkelte die CC Cream wahnsinnig schnell nach und wirkte zudem sehr rotstichig.


Anwendung: 1 Pumpstoß reicht bei mir vollkommen für das komplette Gesicht aus. Somit ist diese CC Cream sehr ergiebig. Ich habe die Creme mit einem Pinsel eingearbeitet (ich mag es nicht, getönte Produkte mit den Fingern zu verreiben), dies funktionierte sehr gut. Die Deckkraft ist meiner Meinung nach leicht bis mittel. Nicht alle Hautunebenheiten werden abgedeckt, aber die Haut schaut auf jeden Fall gleichmäßiger aus.
Negativpunkt, wie schon bei dem Handrückenswatch, dunkelte auch im Gesicht die CC Cream wahnsinnig schnell nach. Solo könnte ich sie daher nicht benutzen.
Ich habe sie aber eh als "Base" unter meinem täglichen Make-up angewandt (derzeit: W7 Flawless Magic Foundation in der Farbe Buff, sowie ein gepresstes Puder von Rimmel).
Die CC Cream eignet sich in der Tat gut als Make-up Grundlage. Wobei ich aber denke, dass Mädels mit fettiger Haut damit nicht so glücklich werden.
Bei mir ist das Ergebnis nach mehreren Stunden eher grenzwertig. Noch okay, aber meine Haut glänzt leicht mehr, als mit einer anderen Base.
Ich vermute, diese CC Cream ist für mich einfach etwas zu reichhaltig. Schade...
Leider ärgere ich mich etwas, so viel Geld für dieses Produkt auf die Ladentheke gelegt zu haben.

Habt ihr die den CC Complexion Corrector von Olaz schon getestet??
Wie gefällt euch dieses "Geswirlte"??
_________________________________________________________________________________

Kommentare:

  1. Nachdem ich die CC Cream bereits im UK Urlaub dieses Jahr angeschmachtet hatte, konnte ich mir nicht verkneifen, sie direkt nach Einzug im heimischen dm zu kaufen.
    Bei mir ist die Farbe zwar ok, weil sie auf meiner Haut nicht nachdunkelt, aber die Pflegezusammensetzung ist auch für mich nicht ok. Anfangs habe ich das Gefühl, daß mir irgendetwas fehlt (evtl. zu wenig Fett / Öl?), weil es noch bissi spannt und dann kippt das auch relativ schnell und ich fange krass an zu glänzen und alles, was ich an Makeup Produkten drüber trage, fängt auf der Haut an zu schwimmen.
    Mal gucken, was ich damit mache. Ich probiere es noch ein Weilchen, notfalls freut sich jemand anderes über das Produkt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir die CC Cream auch gekauft und bin absolut unzufrieden damit. Zum Glück wollte meine Mama die auch haben, so hat sie jetzt bei ihr ein neues Zuhause gefunden.
    Die Cream fühlte sich bei mir an, als hätte ich mir silikon ins gesicht geschmiert, außerdem war sie mir viel zu dunkel.
    Schade eigentlich, so viel Geld und irgendwie fühlt sie sich nicht richtig an.
    Sehr schöne Review

    Lg
    Lia

    AntwortenLöschen