Donnerstag, 19. Juni 2014

Locken, ganz easy - ohne Hitze

Von Natur aus bin ich mit dünnem, spärlichem und glattem Haar gesegnet, oder besser gesagt: gestraft!
Bis vor einigen Jahren habe ich es immer mal wieder mit einer Dauer- oder Volumenwelle versucht.
Seit ca. 3 Jahren lebe ich nun aber "lockenlos", dabei mag ich leicht Wellen und das damit verbundene Volumen an mir richtig gerne.

Ein anständiges Glätteisen oder ähnliches um Locken zu zaubern besitze ich bisher nicht, da ich mich noch nicht durchringen konnte solch eine Anschaffung zu tätigen ohne zu wissen, ob ich es dann auch regelmäßig nutze.

Somit habe ich vor ca. 4 Wochen kurzentschlossen in Asien folgendes bestellt:


Curlformers

Mein Set beinhaltet 20 "Spiralen" - 10 in pink, diese machen Locken gegen den Uhrzeigersinn und 10 in orange, diese machen Locken im Uhrzeigersinn, sowie ein "Stick" der leicht an eine übergroße Häkelnadel erinnert.
Es handelt sich hierbei um Curl Former in der Größe L mit den Maßen: 2,6 cm Durchmesser und 50 cm Länge

Gezahlt habe ich für das Set ca. 9,50 € über einen Asia-Großhändler.
Ihr solltet diese Hair Curler aber sicher auch über ebay oder Amazon shoppen können.

Die Hair Roller gibt es in verschiedenen Längen und mit unterschiedlichem Durchmesser, somit sollte für alle Haarlängen und gewünschte Lockenform das passende erhältlich sein.

Das Material erinnert mich an die Brush Guards. Feines, geflochtenes Netz.
An den Enden befindet sich ein rutschfester Gummirand. So lassen sich die Spiralen einfacher über den Stick ziehen.

Wie funktioniert es?

Vorbereitung:
Am besten wäre es, wenn euer Haar noch leicht feucht ist. Jedoch könnt ihr die Curlformers auch in trockenem Haar anwenden.
Zur Vorbereitung habe ich etwas Schaumfestiger in meinen Haaren verteilt, mit der Hoffnung, dass die Locken dadurch besser halten.
Zudem empfehle ich, eine Sprühflasche mit Wasser bereit zu stellen um ggf. die Haare erneut anzufeuchten.

Es geht los:
Ihr nehmt den Stick und schiebt einen Curlformer über diesen, bis oben die Öse wieder herausschaut.


Dann nehmt ihr eine dünne Strähne eures Haares, dreht diese am Ansatz am besten leicht ein und "hakt" diese anschließend in die Öse. Nun zieht ihr den Gummirand nach oben Richtung Kopfhaut über die Öse und dann den kompletten Stick, incl. der Haarsträhne, durch den Curlformer.
Zum besseren Verständnis, habe ich euch ein kleines Video gemacht:


Die Haarsträhne befindet sich nun in dem Curlformer und springt mit diesem zurück in die Spiralenform.
Dies wiederholt ihr so oft, bis euer ganzer Kopf mit den Haarspiralen bedeckt ist.
Ich habe versucht die rosa- und orangefarbenen Formers abwechselnd ins Haar zu setzen, damit die Locken nicht zu gleichmäßig sind.


Leider sieht das Ergebnis etwas wirr aus, denn ich bin etwas unorganisiert vorgegangen. Das nächste mal werde ich jedoch etwas systematischer an die Sache gehen und auch die einzelnen Haarsträhnen besser abteilen. Erkennen kann man jedoch ganz gut, wie das Zwischen- und Endergebnis der Curlformers-Befestigung ausschaut:


Raus mit den Spiralen:
Zum Entferner haltet ihr mit Daumen und Zeigefinger einer Hand den Gummirand des Curlformers am Haaransatz fest. Mit der anderen Hand rollt ihr den Curlformer auf, achtet bitte darauf, dass wirklich keine Spirale mehr im Haar ist, und zieht dann den Curlformer einfach nach unten ab.
Die Haare springen direkt hoch und ihr könnt eure Locken begutachten.


Meine Haare, direkt nachdem ich alle Curlformers entfernt hatte.
Ich bin mit den Locken wirklich sehr zufrieden! Für nur knapp 2 Stunden Trockenzeit und 2x kurz durchföhnen ist das Ergebnis wirklich TOP!


Ich habe die Haare dann noch etwas mit den Händen aufgelockert, jedoch nicht gekämmt und mit Haarspray fixiert.

Das Endergebnis sah so aus:


Die Locken hielten sich bei mir - ohne weitere Stylingprodukte zu benutzen - ca. 8-10 Stunden.
Muss jedoch dazu sagen, dass in meinem Haar sich Locken allgemein schnell aushängen und man mit den richtigen Stylingprodukten die Haltbarkeit sicher auch noch verlängert werden kann. Werde mich in dem Bereich auf jeden Fall mal etwas umgucken.

Ich habe inzwischen schon öfter gelesen, dass viele die Curlformers über Nacht in den Haaren lassen. Dies werde ich auch noch testen.

Mein Fazit:
Ich bin verliebt! Kurzer Zeitaufwand - tolles Ergebnis und zudem noch sehr schonend, da die Haare keiner übermäßigen Hitze ausgesetzt werden!

Die Curlformers werden sicher noch ganz oft bei mir zum Einsatz kommen!

Wie macht ihr euch Locken??
Wären die Curlformers etwas für euch??
_______________________________________________________________________________

Kommentare:

  1. Ich habe die vor ein paar Tagen schon bei Paddy gesehen, aber bei Dir gefällt mir das Ergebnis deutlich besser (Du hast auch längere Haare - vielleicht deswegen). Kurzum: habe mir gerade welche bei ebay bestellt und ich bin jetzt schon gespannt auf den ersten Versuch. xD

    Danke auch für das Video. Habe dadurch erst kapiert, wie die Dinger überhaupt angebracht werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusste gar nicht, dass Paddy über die Teile auch schon geschrieben hatte...
      Muss ich gleich mal gucken!

      LG
      Liri

      Löschen
  2. Hab auch direkt bestellt, danke für den Tipp! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht wirklich gut aus!! Ich glaube, die werde ich mal suchen :)

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, das ist ja witzig - das "schnurrt" ja richtig zusammen, wenn man die Haare durchgezogen hat! Tolles Ergebnis und vor allem ein wirklich kurzer Zeitaufwand. Kann mir gut vorstellen, die Teile über Nacht drin zu lassen, ich glaube nicht dass die am Kopf drücken!

    AntwortenLöschen
  5. Die Hair Curler habe ich bei Paddy auch schon gesehen. Jetzt nachdem ich sie bei dir gesehen habe, muss ich sie mir auch bestellen.
    Die Locken sehen so toll aus an dir =)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht toll aus. Bei Paddy war ich auch nicht überzeugt, aber mit längeren Haaren ist das Ergebnis ja der Wahnsinn! <3

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja wirklich super geworden! Gefällt mir sehr gut. Wie lang hast du gebraucht um alle Spiralen reinzumachen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, ca. 20-25 Minuten. Habe mich aber zum Teil auch recht dämlich angestellt... 😁

      Löschen
  8. Das Video war eine gute Idee, das erklärt einiges! Hab sie auch schon öfter gesehen, unter anderem im TV aber hab mich nie getraut sie zu bestellen. Aber sie machen wirklich wunderschöne Locken!
    Hab auch das Problem dass bei mir Locken kaum halten, vielleicht sollte ich sie mir wirklich mal bestellen ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ist ja cool, muss ich mir auch bestellen. Aber ich denke, ich werde die Haare trocken einfädeln und nachträglich nass machen. Befürchte, dass das Einfädeln es mit nassen Haaren ziepen könnte, mal sehen.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  10. Also für knapp 10 Euro sind die Curlformers wirklich ein Schnäppchen und ich werde auch mal versuchen, sie online zu bekommen, auch wenn meine derzeitigen Lockenwickler noch gut sind. Das Ergebnis ist jedenfalls super geworden und so gute Locken wie im zweiten Abschnitt des Posts habe ich noch nie hinbekommen. Der Zeitaufwand ist natürlich schon größer als zum Beispiel mit meinem Lockenstab, aber da ich früher durch das häufige Benutzen auch schon brüchige Haare hatte, verzichte ich heutzutage oft darauf und nehme dann lieber Lockenwickler.

    AntwortenLöschen