Freitag, 25. Juli 2014

[Review] La Roche-Posay - Hydraphase Intense Riche

Meine Gesichtshaut hat sich in den letzten Wochen und Monaten etwas geändert. Hatte ich immer das Gefühl, ich benötige etwas gegen unreine Haut, nicht zu viel Pflege... - darf es inzwischen doch etwas "mehr" sein.
Dies hatte ich auch meiner Schwägerin in spe erzählt und sie hat mir aus der Apotheke folgende Creme von La Roche-Posay mitgebracht:


Hydraphase Intense Riche
Zell-Vernetzungs-Technologie
Intensive Feuchtigkeitspflege mit Lanzeitwirkung

Hierbei handelt es sich um meine erste Gesichtscreme dieser Marke.

La Roche-Posay sagt/verspricht folgendes:

"Zell-Vernetzungs-Technologie: Die entscheidende Entdeckung für die Hydration der Haut. Durch die optimale Vernetzung der Zellen in der Epidermis wird ein langanhaltende Hydration gewährleistet.
Die Formel mit fragmentierter Hyaluronsäure wirkt zweifach:
- spendet der Haut intensive Feuchtikeit
- kräftigt den Zellzusammenhalt, um die Feuchtigkeit lang anhaltend in der Haut zu speichern.
Ergebnis: 24h intensive Feuchtigkeitsversorgung. Die Haut bleibt langanhaltend zart und geschmeidig.
Der Pumpspender verhindert Lufteintritt und sorgt somit für den Schutz und die Haltbarkeit der Textur."


Mit Thermalwasser aus La Roche-Posay
Paraben-free
Inhalt: 50 ml
Preis (UVP): 21,50 €
Bezugsquellen: Apotheken, Online-Apotheken
Inhaltsstoffe:
Aqua / Water • Glycerin • Butyrospermum Parkii Butter / Shea Butter • Dimethicone • Polyethylene • Paraffinum Liquidum / Mineral Oil • Cetyl Alcohol • Urea • Glyceryl Linoleate • Peg-100 Stearate • Glyceryl Stearate • Pentylene Glycol • Stearic Acid • Carbomer • Glyceryl Acrylate/Acrylic Acid Copolymer • Glyceryl Linolenate • Glyceryl Oleate • Triethanolamine • Disodium Edta • Hydrolyzed Hyaluronic Acid • Xanthan Gum • Polysorbate 60 • Tocopheryl Acetate • Caprylyl Glycol • Parfum / Fragrance

Meine Meinung:
Das Verpackungsdesign gefällt mir sehr gut. Ein Pumpspender, der auf dem Kopf steht. Hygienischer und effizienter geht es ja gar nicht. Es kommt keine Luft an die Creme, man muss nicht mit den Fingern in das Produkt und dadurch, dass die Creme über Kopf steht, läuft diese auch immer super nach unten.


Ich benutze die Creme lediglich morgens und meine ersten Befürchtungen, die Creme wäre zu reichhaltig, haben sich jedoch nicht bewahrheitet.
1,5 Pumpstöße reichen für Gesicht und Hals vollkommen aus.
Die Creme, welche von der Textur her leicht an ein Fluid erinnert, lässt sich sehr gut verteilen und zieht zudem schnell ein. Nach ca. 20 Minuten Wartezeit kann ich Foundation oder Puder auftragen. Somit eignet sich die Creme auch gut als MakUp Unterlage.
Der Duft ist, wie man von einer Apotheken-Creme erwarten kann, recht neutral und schon direkt nach dem Eincremen, nehme ich diesen nicht mehr wahr.


Meine Haut fühlt sich nach dem Cremen wirklich toll an. Die Hydraphase Creme lässt meine Haut nicht fettig wirken, es spannt nichts und meine Haut ist weich und gepflegt.
Für alle, die feuchtigkeitsarme Haut haben, jedoch auch ab und an mit fettiger Haut kämpfen, denen kann ich diese Gesichtspflege definitiv empfehlen.

Benutzt ihr Produkte von La Roche-Posay??
Wenn ja, was könnt ihr empfehlen??
_______________________________________________________________________________

Kommentare:

  1. Ich kenne diese Creme auch und habe sie letzten Winter sehr gerne benutzt. Für den Sommer verwende ich die Light Version davon also die Hydraphase Intense Legere mit UV-Schutz. Aber nach dem Sommer werde ich definitiv zu der Hydraphase Intense zurückkehren, weil sie meine Haut einfach toll pflegt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch die Light-Variante davon - dieses fühlt sich fast so an, als würde man das Gesicht mit Wasser erfrischen. Das Make-up kann ich dann direkt im Anschluss auftragen.
    Liebe Grüsse
    Justi

    AntwortenLöschen