Donnerstag, 18. Juni 2015

[Haare] ColourB4 - weg von Rot zurück zu Braun

ColourB4 - oder: Wie werde ich meine gefärbte Haarfarbe wieder los?

Vor etwas über einem Jahr hatte ich Lust auf Veränderung!
Nachdem ich jahrelang dunkelbraune bzw. sogar fast schwarze Haare hatte sollte es Rot werden.
Aufgrund der extrem dunklen Farbe in den Spitzen nahm es damals die rote Farbe nicht komplett an, ich konnte mich jedoch mit dem ungewollten Ombre Look recht gut anfreunden.
Nun ist es soweit - das Rot soll wieder weg. In erster Linie habe ich mich daran abgesehen und mich stört der Ansatz, welchen man doch sehr schnell immer erkennen kann. Ein weiterer Punkt ist die anstehende Hochzeit meines Bruders. Ich möchte zu diesem Anlass meine spärlichen Haare mit Clip-In Extensions auffüllen und da ist eine einheitliche Farbe einfach wesentlich hübscher. Zudem müsste ich nicht anfangen Färbeversuche mit den Extensions zu unternehmen, den etwas ungleichmäßigen Ombre Look würde ich sicher sowieso nicht hinbekommen.

Via Twitter- und Insta-Account von Ina bin ich auf ColourB4 aufmerksam geworden.
Hierbei handelt es sich um ein Haarfarben-Entferner, der komplett ohne Blondierung (was mir sehr wichtig war) arbeitet.

ColourB4 kommt ursprünglich aus England. Inzwischen findet ihr die Packungen in sämtlichen bekannten Drogerien wie z. B. Rossmann, dm, Drogerie Müller etc. und diese stehen natürlich bei den Haarfarben - meist ganz unten oder ganz oben.
Preislich liegt eine Packung bei ca. 13 € (bei Müller auch ab und an im Angebot etwas günstiger).
Inhalt pro Packung: 
A) Aktivator Extra
B) Lösungsmittel Extra
C) Schutz-Behandlung
Bedienungsanleitung
1 Paar Handschuhe (bei mir waren 3 in der Packung)

Wie funktioniert der Haarfarben-Entferner?
Zuerst soll mit einer kleinen Menge ein Verträglichkeitstest auf der Haut durchgeführt werde. Dies kennt man so auch von allen gängigen Haarfärbeprodukten.
Gibt es keine Reaktion auf der Haut, schüttet mal Fläschchen A in Fläschchen B und schüttelt dies alles kräftig für 30 Sekunden.
Dann muss es schnell gehen! Die Mischung gründlich und genau auf die Haare auftragen. Haare am besten auch ordentlich durchkämmen, dass das Lösungsmittel-Aktivator-Gemisch auch überall hinkommt.
Ich habe dann Frischhaltefolie um meine Haare gewickelt (so wirkt alles besser) und 1 Stunde gewartet.
Achtung - nicht erschrecken, die Mischung stinkt! Nach Schwefel, oder besser gesagt: faulen Eiern!
Wobei ich den Gestank noch ganz erträglich fand, hatte es mir schlimmer vorgestellt.

Ein Blick in den Spiegel nach 60 Minuten und ich konnte schon eine farbliche Veränderung feststellen. Meine Haare waren in der Tat heller!
Und dann kam der für mich leidigste Teil: 20 Minuten spülen - gründlich spülen (empfohlen sind 10 Minuten).
Erschreckend für mich unter der Dusche, ich sah keine Farbe im Abfluss verschwinden. Hätte ich nicht zuvor eine kleine farbliche Veränderung gesehen, wäre ich sicher 20 Minuten total enttäuscht unter der Dusche gestanden.
Das Spülen ist mit der wichtigste Part und sollte auch ordentlich gemacht werden.
Nach den 20 Minuten kam die Schutz-Behandlung ins Haar. Diese soll gut aufgeschäumt werden und 1 Minute einwirken. Anschließend die Haare nochmals für 15 Minuten spülen (empfohlen 5-10 Minuten). Erneut kurz die Haare mit der Schutz-Behandlung Waschen, ausspülen: FERTIG.

Nach dieser über 1,5 Stunden Torture fühlten sich meine Haare extrem Trocken an - was ich von meinen Haaren eigentlich nicht kenne.
Wobei ich dies aber nicht zwingend auf den Haarfarben-Entferner schieben würde, sondern eher auf das viele Spülen.
Also kam in mein noch feuchtes Haar erst einmal jede Menge Extra-Pflege. Diese bestand aus der Gliss Kur Volumen Sprühkur und dem ISANA Haaröl Oil Care. Letzteres hat mich wirklich begeistert, denn es leistete gute Arbeit. Nach ca. 2 Stunden Einwirkzeit im Handtuchturban fühlten sich meine Haare schon viel, viel besser an.


Auch Tage später, ohne jegliche Extrapflege und nach mehrmaliger Wäsche fühlen sich meine Haare nicht trocken oder strapaziert an.
Was ich auf jeden Fall sagen kann, meine Haare haben überhaupt nicht gelitten! Würde sogar sagen, dass sie das alle besser verkraftet haben als eine Färbung.
Etwas nervig empfand ich jedoch, dass meine Haare nach der fünften Haarwäsche - nass - noch immer nach Schwefel riechen. Egal wie viel Shampoo, Conditioner, Haarkur etc. ich verwende. Sind die Haare trocken, riecht man davon aber nichts mehr.

Wie wirkt ColourB4?
Ein permanentes Haarfärbemittel schleust kleine künstliche Pigmentmoleküle in das Innere der Haare. Alle permanente Farben enthalten Wasserstoffperoxid, welches zu dem dauerhaften Resultat führt. Das Peroxid verursacht eine Oxidation, das heißt, das Wasserstoffperoxid oxidiert bei Kontakt mit Luft. Dadurch werden die künstlichen Farbmoleküle aufgeblasen, die dann innerhalb der Haare festgedrängt bleiben. Da sich diese Farbmoleküle ausgedehnt haben, lassen sie sich nicht mehr aus den Haaren entfernen.
ColourB4 kehrt diesen beschriebenen Prozess um!
Das Gemisch aus Teil A und B ist in der Lage die großen Moleküle der künstlichen Haarfarbe auf ihre Normalgröße zu verkleinern. Der wichtigste Schritt im Prozess von ColourB4 ist die Schutzbehandlung und das Spülen. Haben die Farbmoleküle wieder ihre ursprüngliche Größe angenommen, so befinden sie sich noch im Inneren der Haare. Wenn sie nicht vollständig entfernt werden, werden sie in Kontakt mit Luft (Sauerstoff) erneut oxidieren und die frühere künstliche Farbe annehmen. Daher ist die Anwendung der Schutzbehandlung sehr wichtig und auch das Spülen soll nicht vernachlässigt werden.

Und nun das wohl wichtigste für euch: Vorher-Nachher-Fotos

VORHER

NACHHER

Meine natürliche Haarfarbe ist das nicht, denn diese ist um einiges dunkler. Dies liegt mit Sicherheit an dem Aufheller, welcher in sämtlichen Haarfärbemitteln steckt und bereits bei jeder Färbung meine Haare still und heimlich aufhellten.
In den Längen konnte der Aufheller nicht so stark wirken, da ich dort wie anfangs erwähnt, schon viele Jahre lang immer wieder dunkle Brauntöne gefärbt hatte.
Auch haben meine Haare von Natur aus keinen "Kupferstich", den man jetzt etwas erkennen kann.

Ich hatte zuerst etwas Bedenken, dass meine grauen Haare (die bereits recht existent sind) evtl. nicht entfärbt werden. Aber dies war zum Glück nicht der Fall.
Die Farbe hat sich gleichmäßig und für mich sehr zufriedenstellend verabschiedet!
Ich muss gestehen, mir gefällt der helle Farbton sogar recht gut, da so mein Ansatz -incl. grauer Haare- um einiges weniger auffällt...

EDIT:
Der Blogpost war nun schon einige Tage in meinen Entwürfen und dann ist es passiert!
Nach bereits mehrmaliger Haarwäsche und über einer Woche habe ich einen großen Fehler begangen und meine Haare dummerweise mit etwas von dem High Shine Conditioner meiner Roten Farbe gewaschen. Ihr kennt doch sicher die Pflegetuben für nach der Färbung, die den Farbpackungen immer beiliegen.
In der Regel nutze ich dies Tuben auch immer nach dem Färben und konnte bisher nie eine große farbliche Veränderung oder Auffrischung feststellen.
Wie ihr gleich sehen könnt, muss aber doch einiges an Farbauffrischer bzw. Farbe enthalten sein.
Nach nur einer Haarwäsche mit dem High Shine Conditioner hatte ich wieder viel, viel dunklere Haare und zudem einen fiesen Rotstich zurück.
Naaaa - DANKE!

Tageslichtlampe

Tageslicht

Ich war damit todunglücklich und habe im Internet nach Hilfe gesucht und bin hier über den Tipp mit Vitamin C Pulver gestolpert.
2 Teile Vitamin C Pulver & 1 Teil Shampoo / Spülung / Kur, dies mischen, auftragen und 30 Minuten bis eine Stunde einwirken lassen.
Das alles öfter wiederholen und die Haare sollen heller werden.
Schon nach der ersten Anwendung konnte ich eine sichtbare Verbesserung wahrnehmen.
Habe das alles jedoch auch noch mit einem Tiefenreinigenden Shampoo von Balea unterstützt (entweder vor der Mischung die Haare damit gewaschen, oder direkt damit das Vitamin C Pulver gemischt). Die Mischung habe ich dann immer noch mit einem Silbershampoo von Balea ausgewaschen.
Letztendlich muss ich aber sagen, dass meine Haare insgesamt nicht mehr so hell wurden wie direkt nach der Entfärbung. Aber zum leichten Aufhellen war die Behandlung mit der Vitamin C-Pulver Mischung top!
Meine Haare haben nicht gelitten, im Gegenteil. Ich hatte den Eindruck, meine Haare fühlten sich viel weicher und gepflegter an. Nach Rücksprache mit einem Friseur, bestätigte mir auch dieser: Vitamin C-Pulver schadet den Haaren nicht.

>> Nachdem ich meinen Haaren noch etwas Ruhe gegönnt hatte, wurden sie von einem Profi gefärbt. Ich hatte mich für ein helles Braun entschieden, was jedoch ziemlich dunkel wurde und auch ein minimaler Rotstich sieht man in den Längen noch. Aber das ist wohl die Strafe dafür, dass ich überhaupt Rot gefärbt habe. Wir wissen ja alle, diese Farbe kann richtig fies sein...

P.S.
Ina meinte, dass das Nachdunkeln bzw. das Zurückkommen der roten Farbe auch daran liegen könnte, dass ich meine Haare nicht lange und gründlich genug gespült hatte. Ich finde, ich habe aber wirklich lange meine Haare ausgespült, sogar länger als empfohlen. Sollte das nicht ausreichend gewesen sein, gibt es von mir für die Ausspüldauer nochmal einen extra fetten Minuspunkt. Denn ich stand in Summe schon über eine halbe Stunde unter der Dusche! Zum einen ist das anstrengend und zum anderen die totale Wasserverschwendung!

Kennt ihr ColourB4??
Wäre dies etwas für euch?? Als Alternative für eine Blondierung??
___________________________________________

Kommentare:

  1. Erstmal danke fürs Verlinken. Mensch ist ja echt doof, dass sie wieder dunkler geworden sind. Bei mir war das nicht der Fall. Vielleicht kommt es auch immer auf die verwendeten Farben an, ob die wieder nachdunkeln? Ich habe ja letztenendes auch nochmal blondiert, ganz sachte und kurz, um meine jetztige Farbe zu erhalten. Ganz ohne Blondieren geht es bei Rot oder Schwarz halt doch nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke nicht dass es daran liegt. Wenn die Haare nachgedunkelt wären, wäre das wohl viel schneller von statten gegangen :)
    Ich habe selbst ColourB4 schon ein paar Mal benutzt und ich liebe es, so vermeide ich viel Blondierung ;)

    AntwortenLöschen
  3. Uii, tolles Ergebnis!!!
    Von dem Produkt habe ich auch schon viele gehört..es stinkt nur sooo :D

    Liebst, Colli von www.tobeyoutiful.com

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Rot und auch Violett sind was ganz fieses. Ich habs auch vor zwei Monaten wieder zu spüren bekommen. Ich hatte jetzt sicher seit vier Jahren violette Haare und wollte sie jetzt grau machen. Sprich ganz ganz viel aufhellen und blondieren. Nach zwei Blondierwäschen und einmal richtig blondieren bin ich noch immer nicht da wo ich hin will und hab nen hübschen Gelbstich in den Haaren. Meine Haare haben das ganze zwar ziemlich gut überstanden, aber ich lass es jetzt dann doch lieber bleiben und lebe mal eine Zeit lang als normales Blondchen weiter :D

    Alles Liebe, Jacky
    http://kolibritastisch.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen